Kings Cup – Aftershave Party 21.1

Weltberühmt: Kings Cup, das Trinkspiel für ausgeflippte Amerikaner mit zu viel Durst.

Weltberühmt: Kings Cup, das Trinkspiel für ausgeflippte Amerikaner mit zu viel Durst.

Lorena und ich organisieren einen zweiten 21. Geburtstag für Manuel – auf der ersten Party beim Schnitzel Shaven war einfach gefühlsmässig nicht das richtige Publikum anwesend. Wir ködern ihn mit einem angeblichen Kinobesuch zu “Brüno“und locken ihn nichtsahnend in mein Apartment – und dann geht die Party ab – mit dem Flair von Manuels Aftershave. Das berüchtige und äusserst trinkbare Spiel, das wir zocken, heisst Kings Cup. In europäischen Breiten ist es wohl weniger bekannt, also einfach mal probieren und exportieren:

Kings Cup – Rules for Greatness

In der Mitte der Spieler steht ein Becher, jeder Mitspieler hat selbst einen Becher/Bierflasche vor sich. Rund um den Becher in der Mitte liegt ein Ring aus verdeckten Spielkarten (zB von dem gerade beendeten Strippoker). Nun wird von einem Spieler eine Karte gezogen. Jede Karte bedeutet etwas anderes…


  • TWO
    You: Der Spieler an der Reihe darf jemanden auswählen, der trinken muss.
  • THREE
    Me: Der Spieler, der an der Reihe ist, muss trinken.
  • FOURs
    Whores: Alle weiblichen Spieler müssen trinken.
  • FIVE
    Jive: Ein Jive ist in diesem Fall eine Geste. Der Spieler am Zug zeigt den Mittelfinger, woraufhin der nächste Spieler den Mittelfinger zeigt und eine Elefantenimitation anhängt. Jeder Spieler wiederholt die vorhergehenden Gestiken und fügt seine eigene an – wer der Orientierung verliert oder eine Geste vergisst, trinkt.
  • SIX
    Dicks: Alle männlichen Teilnehmer trinken.
  • SEVEN
    Category: Der Spieler an der Reihe sucht sich eine Kategorie aus, zB “Geschlechtskrankheiten”. Der Reihe nach muss jeder eine sagen – der, der nicht zu antworten vermag, muss trinken.
  • EIGHT
    Pick a Mate: Der Spieler an der Reihe darf sich einen Trinkpartner aussuchen, beide müssen gemeinsam saufen.
  • NINE
    Bust a Rhyme: Der Spieler an der Reihe sagt einen Satz, der nächste Spieler muss einen Reim darauf machen usw. – wer nicht weiterweiss, trinkt.
  • TEN
    Thumbmaster: Der Spieler an der Reihe drückt seinen Daumen während den nächsten Runden unauffällig auf den Boden. Alle müssen es ihm gleichtun – der Letzte, der den Daumen auf den Boden drückt, trinkt. Wird eine neue Zehn gezogen, gibt es einen neuen Thumbmaster.
  • JACK
    Rule: Der Spieler am Zug darf ein Gesetz erstellen, dem alle Spieler bis Spielende zu folgen haben: “Kein Lachen”, “Fluchen verboten” oder “Popeln ist illegal”. Wer dieses Gesetz übertritt, muss trinken.
  • QUEEN
    Questions: Der Spieler am Zug fragt einen anderen Spieler eine sinnfreie Frage: “Warum popelst du mit deinem grossen Zehen?” Dieser antwortet mit einer Frage an einen anderen Spieler “Woher kommt der Käse zwischen deinen Stirnlappen dann?” Wer nicht weiterfragen kann, trinkt.
  • KING
    Kings Cup: Wird der König gezogen, giesst der Spieler am Zug einen Teil seines Glases in den Becher in der Mitte. Der Spieler, der den vierten König zieht, muss dann den Becher in der Mitte austrinken.
  • ACE
    Waterfall: Alle Spieler beginnen zu trinken. Sobald der Spieler, der das As gezogen hat, aufhört, kann sein Sitznachbar aufhören, erst nach diesem der Nächste usw. usw. Der Letzte im Kreis wird natürlich hackefett.

Nach diesem exquisiten Spiel und ein paar magisch verdampften Portionen Vodka mit Orangensaft kommt noch ein “Naughty Game” dazu, wo mir ein äusserst attraktiver Jason (ein Freund aus meiner Ethikklasse) einen Lapdance verpasst, der sich gesessen hat. Flaschendrehen haben wir diesmal ausgelassen…

Manuel Rusch, a Ladies´Man.

Manuel Rusch, a Ladies´Man.

Ryu, mein Roommate, der Film studierte und viel jünger aussieht als er tatsächlich ist...

Ryu, mein Roommate, der Film studierte und viel jünger aussieht als er tatsächlich ist...

About the Author

Tobias Deml is an Austrian Filmmaker and Visual Artist. 2012 Cinematography Reel: http://vimeo.com/53973421 Tobias Deml ist ein österreichischer Filmstudent und Möchtegernregisseur in Los Angeles. Er arbeitet derzeit als Kameramann in Los Angeles und popelt in seiner Nase.