CCCSAA Teil 2, und SSCCC-Konferenz in San Diego

Fortsetzung von Studentenregierung, Director of Publicity und CCCSAA Teil 1

… little did I know that: Die Deadline des Layouts wurde erst zwei Tage, dann vier Wochen nach hinten gepusht und im Endeffekt

Nach dem ersten Tag geht es weiter mit noch mehr Jaccuzzi, Workshops und einem unterhaltsamen Abend. In den Workshops lernen wir beispielsweise, dass die Geschäftsordnung eines Studentenregierungs-Treffens so strikt und geordnet ist, um jedem eine gleiche Chance zu geben, den eigenen Standpunkt zu vertreten und andere davon zu überzeugen. Man darf nur sprechen, wenn man die Hand hebt, und auch dann muss man sich an eine vom AS-Präsidenten festgelegte Rede-Reihenfolge – damit kommt jeder zum Zug und die Diskussion und anschliessende Abstimmung kann fast perfekt demokratisch abgehalten werden.

Das österreichische Äquivalent der amerikanischen “Associated Students” ist übrigens die Österreichische Hochschülerschaft (ÖH).

Wir vertiefen unsere Beziehungen zu anderen Colleges in California; PCC (Pasadena City College) schaut immer wieder auf unseren Mittags- und Abendessentischen vorbei, wir setzen uns mit ihnen zusammen, und tauschen Ideen und Verantstaltungen aus. Ich lerne ein paar Mädels von einem College in der Mitte von Nirgendwo (Nordkalifornien) kennen, die mir erklären, dass ihre Associated Students fast ausschliesslich davon finanziert werden, dass sie die Getränkeautomaten am College besitzen; die Gewinne davon scheinen in den 100.000en Dollars pro Jahr liegen, denn das ist das Budget der meisten AS (unseres liegt bei etwa 1-2 Million $ pro Jahr).

Komplett erschöpft, nach den ganzen Workshops ist mein Hirn vorn.

Komplett erschöpft, nach den ganzen Workshops ist mein Hirn vorn.

Die versammelte Meute beim fröhlichen Beisammensein zwischen den Workshops

Die versammelte Meute beim fröhlichen Beisammensein zwischen den Workshops

In Uniform, mit offiziellen Aufnähern und ID-Karten.

Ich in AS-Direktor-Uniform, mit offiziellen Aufnähern und ID-Karten.

Der beste Kuchen zum Abendessen, sowas brauchts einfach für uns Politiker

Der beste Kuchen zum Abendessen, sowas brauchts einfach für uns Politiker

Zu jeden der Abendessen gibt es neben superleckerem Essen auch ein Programm, bei der Motivationsredner und andere Persönlichkeiten auftreten, eine Rede halten, singen, zu Taten aufrufen usw. Einer der Redner ist ein Amerikaner, der nach Indien reiste und dort mit Waisen zusammen arbeitete; im Prozess traf er einige andere uneigennützige Hilfsarbeiter, und zusammen kreierten sie die Smile-Cards – wie ein Kartenspiel, bloss dass jede Karte eine gute Tat enthält, und den Hinweis, dass der Empfänger der guten Tat das Gute an andere weitergibt und etwas nettes tut. Eine der Karten trägt dem Spieler beispielsweise auf, Blumen zu kaufen, und sie gemeinsam mit einer zufälligen Karte aus dem Deck auf die Türschwelle eines Fremden zu legen. Ist der Fremde berührt genug, wird er der Anweisung der Karte folgen und jemandem anderen etwas Gutes tun. Am Ende werden viele dieser Reden allerdings viel zu lange und selbstverherrlichend – ich will doch bloss ins Jaccuzzi, lasst mich hier raus. So fühlt man sich also als Politiker.

Jaccuzzi und Casinoabend

Im Jacuzzi bei Nachts treffe ich eine Vielfalt von alten und jungen AS-Mitgliedern von quer-durch-die-Kalifornien-Bank; interessanterweise finde ich heraus, dass unsere 19$ AS-Mitgliedsgebühr pro Semester / Session eine der teuersten, wenn nicht die teuerste Community-College-AS-Gebühr in Kalifornien ist.

Am Abschlussabend gibt es dann eine grosse Casinonacht, und wir verspielen all unser zugewiesenes Spielgeld innerhalb von Minuten – ein paar andere Leute dort erspielen sich hunderttausende Spieldollars am Poker- Crabs- oder Roulettetisch. Je mehr Kohle man am Ende hat, desto mehr Lose kann man sich kaufen, welche dann in einer grossen Losziehung geschnappt werden und mit von verschiedenen Colleges mitgebrachten Preisen belohnt werden – die Hauptpreise sind dann ein paar Wochenendausflüge mit Hotel; prinzipiell eh, was wir schon die ganze Zeit hier machen: Eine riesige Menge Spass in einem gigantischen Hotel in einem etwas entlegeneren Ort – der einzige Unterschied zu Urlaub ist, dass wir hier tatsächlich etwas konstruktives tun und viel Neues lernen.

Kartenspielen beim Casinoabend - je grösser die Karte ist, desto mehr Kraft hat sie!

Kartenspielen beim Casinoabend - je grösser die Karte ist, desto mehr Kraft hat sie!

Casinoabend - hier wird mit Regierungen gedealt.

Casinoabend - hier wird mit Regierungen gedealt.

Spielgeld ist fast so toll wie echtes Geld!

Spielgeld ist fast so toll wie echtes Geld!

Ein Pirat, der scheinbar in der Casinonacht abgeräumt hat.

Ein Pirat, der scheinbar in der Casinonacht abgeräumt hat.

Das beste Spiel der Welt, das ich innerhalb von den drei Tagen auf der Konferenz dem ganzen AS Board beibringe: REINGSCHAUT! Am Ende schlagen wir uns alle gegenseitig auf die Schultern und haben einen Heidenspass.

Das beste Spiel der Welt, das ich innerhalb von den drei Tagen auf der Konferenz dem ganzen AS Board beibringe: REINGSCHAUT! Am Ende schlagen wir uns alle gegenseitig auf die Schultern und haben einen Heidenspass.

Runde 2 der kalifornienweiten AS-Konferenzen – SSCCC in San Diego

Ich melde mich freiwillig zu einer weiteren Konferenz, die ein paar Monate später stattfindet. Diesmal sind wir nur zu viert, fahren in einem gemieteten Van hinunter nach San Diego und nehmen an der SSCCC-General-Assembly-Konferenz teil. Der Unterschied? In der CCCSAA werden Dinge geplant, in der SSCCC General Assembly werden Dinge beschlossen, die sich auf das gesamte Community-College-System von Kalifornien auswirken. Die SSCCC-Konferenz ist damit die mächtigste Studentenkonferenz für höhere Bildung  der Welt. Und ich bin bei der halbjährlichen Hauptkonferenz mitten drin. Der Ablauf ist ähnlich verglichen mit der CCCSAA-Konferenz, jedoch wesentlich weniger Teilnehmer, weniger Workshops, mehr riesige Meetings in einer Festhalle mit 300 Teilnehmern, von denen 112 Repräsentanten – einer für jedes Community College – Stimmrechte haben.

Das Sheraton San Diego Marina, ein riesiges Luxushotel, in dem wir für zwei Nächte unterkommen.

Das Sheraton San Diego Marina, ein riesiges Luxushotel, in dem wir für zwei Nächte unterkommen.

Beim Warten - ich. Foto: Leo Leung.

Beim Warten - ich. Foto: Leo Leung.

Das Konferenzteam: Leo, Tiffany, Chantelle und meine Mehrigkeit.

Das Konferenzteam: Leo, Tiffany, Chantelle und meine Mehrigkeit.

Darf einfach nicht fehlen: Pool wohin das Auge reicht.

Darf einfach nicht fehlen: Pool wohin das Auge reicht.

Im hübschen Keller gibt es erste Regionalmeetings, Workshops und Gesetzesentwurfssitzungen.

Im hübschen Keller gibt es erste Regionalmeetings, Workshops und Gesetzesentwurfssitzungen.

Einer der Präsentatoren: Moses höchstpersönlich.

Einer der Präsentatoren: Moses höchstpersönlich.

Nach einem ersten Tag mit vollem Programm geht es jetzt ans Entspannen...

Nach einem ersten Tag mit vollem Programm geht es jetzt ans Entspannen...

Wunderschöner Sonnenuntergang über dem benachbarten Yachthafen.

Wunderschöner Sonnenuntergang über dem benachbarten Yachthafen.

Beim Profi-Entspannen.

Beim Profi-Entspannen.

Der riesige Yachthafen, der direkt neben uns liegt.

Der riesige Yachthafen, der direkt neben uns liegt.

Der Hafen von San Diego, vom obersten Stock des Hotels aus gesehen. Man beachte die zwei Flugzeugträger.

Der Hafen von San Diego, vom obersten Stock des Hotels aus gesehen. Man beachte die zwei Flugzeugträger.

Inception im Hotelzimmer. Idee & Foto: Tobias Deml

Inception im Hotelzimmer. Idee & Foto: Tobias Deml

Inception im Hotelzimmer. Idee: Tobias Deml, Foto: Leo Leung

Inception im Hotelzimmer. Idee: Tobias Deml, Foto: Leo Leung

Fingernagel-Makro - hier wird geforscht!

Fingernagel-Makro - hier wird geforscht!

Beim Ausgehen - man entspannt sich, und man schaut ins Loch hinein: Das beudetet Krieg!

Beim Ausgehen - man entspannt sich, und man schaut ins Loch hinein: Das beudetet Krieg!

Im Hardrockcafe San Diego beim Abendessen - auf dieser Konferenz werden keine Speisen zur Verfügung gestellt.

Im Hardrockcafe San Diego beim Abendessen - auf dieser Konferenz werden keine Speisen zur Verfügung gestellt.

Unser Hotel vom Frühstückscafe aus gesehen.

Unser Hotel vom Frühstückscafe aus gesehen.

Grosse Abstimmung und Versammlung - die Sitzung dauert mehr als 5 Stunden, und Gesetzesentwürfe zu Themen wir etwa LGBT (Lesbian-Gay-Bisexual-Transgender), Ökonomie, Studenten ohne Aufenthaltserlaubnis etc. werden angenommen oder abgelehnt.

Grosse Abstimmung und Versammlung - die Sitzung dauert mehr als 5 Stunden, und Gesetzesentwürfe zu Themen wir etwa LGBT (Lesbian-Gay-Bisexual-Transgender), Ökonomie, Studenten ohne Aufenthaltserlaubnis etc. werden angenommen oder abgelehnt.

Alex Pader, derzeitiger Präsident der SSCCC und damit höchstrangigster Student Kaliforniens.

Alex Pader, derzeitiger Präsident der SSCCC und damit höchstrangigster Student Kaliforniens.

Mitten drin in der Action - bei 112 Stimmberechtigten braucht es spezielle "Abzähler", die die Stimmen bewerten.

Mitten drin in der Action - bei 112 Stimmberechtigten braucht es spezielle "Abzähler", die die Stimmen bewerten.

Die SSCCC - hier werden echte Entscheidungen getroffen.

Die SSCCC - hier werden echte Entscheidungen getroffen.

Mein grauslich aufgeweichter Fuss nach Tagelangem Dauerbaden im Jaccuzzi bei 37° Celsius Wassertemperatur. Photoshop verleiht den korrekten Leichenlook.Mein grauslich aufgeweichter Fuss nach Tagelangem Dauerbaden im Jaccuzzi bei 37° Celsius Wassertemperatur. Photoshop verleiht den korrekten Leichenlook.

Mein grauslich aufgeweichter Fuss nach Tagelangem Dauerbaden im Jaccuzzi bei 37° Celsius Wassertemperatur. Photoshop verleiht den korrekten Leichenlook.

About the Author

Tobias Deml is an Austrian Filmmaker and Visual Artist. 2012 Cinematography Reel: http://vimeo.com/53973421 Tobias Deml ist ein österreichischer Filmstudent und Möchtegernregisseur in Los Angeles. Er arbeitet derzeit als Kameramann in Los Angeles und popelt in seiner Nase.