Persönlicher & Kritischer Aufsatz für die Bewerbung zu Filmschulen / Unis in Los Angeles

For English-speaking readers: My application essays are to be found below; up here is a German introduction to them.

Hier die Essays, die ich für meine Universitätsbewerbungsschreiben (Anleitungs-Artikel dazu hier) verfasst habe. Essay A (persönliches Essay) existiert in ein paar leicht verschiedenen Versionen, die ich an USC, UCLA und CSULB schickte. Essay B wurde spezifisch von USC erfragt; da ich dort aufgenommen wurde, veröffentliche ich es in diesem Post ebenfalls.
Nach den zwei persönlichen Essays – die sehr romantisch sind und vielen Lesern einen intimeren Einblick in meinen Kopf und meine Künstlerseele geben werden – findet sich die kritische Filmanalyse, die ich über meinen Lieblingsfilm The Matrix geschrieben habe.

Das ist einer der wohl intimsten Einblicke in meinen Kopf, die man öffentlich bekommen kann – eine teils sehr tiefgreifende, ehrliche Selbstanalyse, auf die ich lange zurückblicken werde – also bitte Anschnallen nicht vergessen. Alles, was drinsteht, ist wahr, keine Ausschmückungen oder ähnlicher Schrott.
Das persönliche Essay habe ich eigentlich für mir unbekannte Aufnahmekommittees und vielleicht meine Eltern geschrieben, und dachte damals nicht daran, sie im Blog zur Schau zu stellen. Grund der Veröffentlichung? Journalismus muss ehrlich und transparent sein, finde ich – und manche von euch werten Lesern könnten es mit diesen Aufsätzen als Inspiration etwas leichter haben, in der Zukunft auf US-Unis oder sonstwo aufgenommen zu werden.

Neben den Essays waren wohl die Empfehlungsschreiben auch wichtig:

Also, here we go mit den Aufsätzen, die bei der USC und CSULB gut ankamen – ich wurde in diesen zwei Filmschulen akzeptiert – aber bei der UCLA keine Antwort wert waren:

Mein persönlicher Aufsatz über meinen Werdegang als Filmemacher und Mensch; was mich definiert und bewegt.

Mein persönlicher Aufsatz über meinen Werdegang als Filmemacher und Mensch; was mich definiert und bewegt.

Mein kritischer Aufsatz über den Film "Matrix (1999)"

Mein kritischer Aufsatz über den Film "Matrix (1999)"

About the Author

Tobias Deml is an Austrian Filmmaker and Visual Artist. 2012 Cinematography Reel: http://vimeo.com/53973421 Tobias Deml ist ein österreichischer Filmstudent und Möchtegernregisseur in Los Angeles. Er arbeitet derzeit als Kameramann in Los Angeles und popelt in seiner Nase.